Friedrichstraße 3

Ungewöhnliche Räume in einem Haus, das in absehbarer Zeit zum Abriss freigegeben wird. Ein Beitrag zum 25-jährigen Jubiläum des Kunstvereins Korntal-Münchingen e.V. 2010.

Das Ausstellungsprojekt  von Studentinnen der „Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart“ , den Künstlerinnen und Künstlern des Vereins „artgerechte Haltung Bildende Künstler Esslingen e.V.“ und des Kunstvereins Korntal-Münchingen e.V. lässt durch sechszehn Künstlerinnen und Künstlern ein altes, leer stehendes Haus auf neue Art lebendig werden. Bereits während der Korntaler-Kunsttage 2009 war es ein viel beachteter Ausstellungsort.

 

Ausstellungsdauer:
Sa., 26.06. bis So., 11.07.2010
Vernissage
: Samstag, 26.06.2010 um 17 Uhr

Begrüßung:  Volkmar Klopfer, Vorsitzender des Kunstvereins Korntal-Münchingen
Einführung:  Petra Mostbacher-Dix


Kunst und Kuchen“ Sonntag, 11.07. ab 11 Uhr

Es ist eine attraktive Herausforderung für die Künstlerinnen und Künstler der anstehenden Ausstellung, dieses Gebäude ein weiteres Mal in Besitz zu nehmen und eigene Bilder, Objekte und Inszenierungen auf Zeit einzubringen. Das Haus ist voller Andeutungen und Spuren gelebten Lebens, es hat als Zeitzeuge verschiedene Schichten von Modernisierung überstanden. Heute steht es ohne Heizung, Wasser und Strom meist leer. Es ist verlassen von den ursprünglichen Bewohnern und behauptet dennoch weiter seinen Platz in Korntal.  Das  Einlassen auf  diese ungewöhnliche und seltene Situation, bietet der Phantasie und Kreativität der Künstler dieses Projekts einen willkommenen Ort. Jeder Künstler/in erhält einen Raum, den er/sie beliebig, raumbezogen „bespielt“.

Die Vorbereitung und Dauer der Ausstellung gibt Gelegenheit zu einem Prozess des  Entstehen-lassens eines  Dialogs….

  1. zwischen verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern (Künstler/innen und Kunststudentinnen,) 
  2. zwischen Künstler/innen und Bevölkerung (Interesse wecken für Gegenwartskunst)
  3. zwischen Kunst und Raum
  4. der Kunstwerke untereinander
  5. der  Inszenierung von Kommunikation

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Karen Bayer, Albrecht Breunlin, Tim Stefan Heger, Ulli Heyd, Ellen Hoche, Janine Imhoff, Ann-Kathrin Müller, Eva Rogale, Stefan Sauter, Regine Schaupp, Wolfgang Scherieble, Fides Schopp, Claudia Vogel,
Oliver Wetterauer, Mirjam Widmann, Bertl Zagst.